Aus dem Leben einer Frau

Aus dem Leben einer Frau

Aus dem Leben einer Frau - oder: wie die brave M. aus B. einen ganz normalen Kerwefreitag erlebte:

13.00 Uhr: Heute nur einen halben Tag gearbeitet. Die Kollegen verabschieden mich mit den Worten "bleib sauber" und "feier schön"!

13.30 Uhr: Schnell noch einkaufen: Eier, Speck, Brezeln, TK-Pizza, zur Sicherheit Kamillentee und Aspirin. Und zwei Strumpfhosen für den Kerwetanz am Sonntag. Gaaanz wichtig

15.00 Uhr: Mist, dauert alles länger als gedacht. Und ich hab den Sekt vergessen. Also nochmal los...

15.30 Uhr: Zuhause sieht's aus wie bei Hempels. War doch eigentlich Zeit genug. Wie jedes Jahr wollte ich die Bude vor Kerb sauber haben. Wie jedes Jahr hat's nicht geklappt. Egal...

16.00 Uhr: So, wenigstens mal durchgesaugt. Jetzt Fingernägel lackieren. Ach, nee. Besser die Fahnen raus legen, morgen wird blau-weiß geschmückt. Wo hab ich die Dinger letztes Jahr hin geräumt?

17.08 Uhr: Scheiße! Vergessen, den Sekt kalt zu stellen. Eisfach muss her... Zwischendurch jagt eine WhatsApp die nächste. Kerwestimmung überall! Ich schicke noch schnell "Im grünen Wald" an alle - soooo scheeeeee!

18.04 Uhr: Nagellack fällt heute aus. Sieht nachher eh keiner mehr... Jetzt aber ab unter die Dusche!

19.13 Uhr: Wie jedes Jahr Treff bei S. aus B. Wie jedes Jahr Pizza und Sekt. Meiner liegt noch im Eisfach. Wenn ich Glück hab, überlebt es die Flasche. Wenn net, dann halt net...

20.21 Uhr: Sekt läuft... und jetzt kommt doch noch der Nagellack auf den Tisch. Alle pinsel schön oder nebendran - egal, sieht nachher eh keiner mehr.

21.11 Uhr: Endlich sind wir an der Krone! Die Straße steht voll, die Kerweborsch singen fleißig Liedscher, Aufregung liegt in der Luft. Bald ist es soweit...

22.15 Uhr: Die Lichter in der Krone gehen aus. Der Kerwevadder liest den Spruch vor. Gänsehaut...

23.30 Uhr: Nach dem ganzen Sekt jetzt auch noch Laterncher mit den Mädels - puuuhhh! Die Kerweborsch gehen langsam los zum Kerb ausgraben. Da wäre ich auch gerne mal dabei...

23.58 Uhr: Wie jedes Jahr dauert es soooo lange...

0.00 Uhr: ENDLICH! Der Kerwemarsch erklingt! Dir Biddelberner Kerb is wirrer dooooo! Die Krone platzt aus allen Nähten. Ich mittendrin! Neben mir Kerweborsch, über mir Kerweborsch, überall Kerweborsch - so scheeeeee!

1.15 Uhr: Die blaue Buwe sind schon längst weiter gezogen. Auch wir machen uns auf den Weg. Wie jedes Jahr zum Benno. Wie jedes Jahr fehlt die Hälfte. Zwei müssen noch mal auf's Klo, eine noch zur Bank... man, man, man...

1.38 Uhr: Ich bin drin, Bier in der Hand, tanzen, feiern - ab geht's! Wo sind eigentlich meine Mädels? Egal - an Kerb, da trifft man tausend Leut'!

5.56 Uhr: Ach, du lieber Gott! Wo ist die Zeit hin? Und mein Geld? Hauptsache ich hab meinen Schlüssel noch.

6.08 Uhr: Auf'm Heimweg noch kurz beim Hansi vorbei. Der Laden sitzt voll, noch mehr Leut haben Hunger.

11.47 Uhr: Ich habe Durst. Mein Kopp brummt. Und schlecht ist mir auch. Wie bin ich eigentlich heim gekommen? Und was ist das für ein T-Shirt? Altkerweborsch. Na, prima... Schnell mal alle Zimmer checken. Okay, keiner da. Aber wie kommt das T-Shirt hier her? Egal... Ich leg mich wieder ab. Schließlich hat die goldisch Kerb erst angefangen...

 Zurück