Die Kerb kann kommen

Was für die Münchner die Wiesn ist für die Biddelberner die Kerb. Von Freitag an wird eine gute Woche zünftig gefeiert. Der große Abschluss bildet die Nachkerb in Dirndl & Lederhosen am nächsten Samstag (24.) mit den „Taunusstümern“. Bei guten Landbier vom Faß, Weißworschtburger und Krustenbraten wird das Ende der Kerb eingeläutet.

Zuvor wird jedoch die Hauptkerb gefeiert. Am Samstag (17.) werden vorrangig die Jugend und jung gebliebenen in Tornhall kommen, um gemeinsam mit den Kerweborsch und der Band „Bayer & Beier“ eine tolle Party mit zwei Sektbars und Mitternachtsshow zu erleben. Der Eintritt beträgt 7 Euro, Kerweborschgruppen haben ermäßigten Eintritt.

Der Sonntag beginnt mit dem gemeinsamen Kirchgang der Kerweborschgruppen vun de Tornhall und vom Schützenhof. Um 14 Uhr setzt sich der kleine Umzug in die Bewegung und um 15 Uhr wird der Kerwevadder, flankiert von seinen Beivädder Dennis Barthel und Maxi Langedorf, hoch zu Ross den Kerwespruch verlesen. Am Abend folgt der Tanz ab 20 Uhr mit Soundwave in der Tornhall.

Der Frühschoppen am Kerwemontag beginnt um 10 Uhr und endet irgendwann nach Mitternacht. Gegen 20 Uhr werden Beckmann & Klink mit Livemusik wie seit vielen Jahren an der Krone den großen Abschluss der Hauptkerb einläuten.

 Zurück